4.Abonnementskonzert

Vom Anfang und vom Ende der Zeit
Werke von Monteverdi, Bach und Messiaen
im Wechsel mit einer Lesung von Tim Krohn

Samstag, 20.Februar 2016, 20 Uhr
Campus Aula, PMS Kreuzlingen, Schulstrasse 39

The Zurich Ensemble Photo: Marco Borggreve

 

ZURICH ENSEMBLE
Kamilla Schatz, Violine
Fabio di Casola, Klarinette
Pi-Chin Chien, Violoncello
Benjamin Engeli, Klavier

Tim Krohn, Lesung

Das Zurich Ensemble ergründet gemeinsam mit dem Schweizer Schriftsteller Tim Krohn das Phänomen „Zeit“ auf literarische und musikalische Weise. Im Zentrum des Abends steht das eindrückliche „Quatuor pour la fin du temps“ des französischen Komponisten Olivier Messiaen, entstanden in deutscher Kriegsgefangenschaft während des zweiten Weltkriegs. Ein Werk, das mit sanftem und absichtslosem Vogelgezwitscher beginnt, dann himmlische Engelgesänge und abgrundtiefe Traurigkeit erklingen lässt. Der Regenbogen als Symbol des Friedens wird ebenso beschworen wie apokalyptische Katastrophen, und alles mündet in einen erlösenden Lobgesang auf die Ewigkeit Gottes. Man muss nicht katholisch sein, um von dieser Musik berührt zu werden. Denn hier waltet kein Missionar, sondern ein Musiker, der sich als Subjekt zurücknimmt und Töne existenziell werden lässt.
Davor führt Tim Krohn ein und liest aus seinen Buch „Die Erfindung der Welt“ (2002). Warum die Welt entstand, und weshalb sie ist, wie sie ist, darüber gibt es von Indien bis Hawaii, China bis Ägypten unzählige Sagen, Mythen und Geschichten. Tim Krohn hat sie gesammelt und nacherzählt und bietet uns mit seiner Lesung einen Ausflug in eine Welt anfänglichen Zaubers. Die kurzen Geschichten werden vom Zurich Ensemble mit Musik von Monteverdi und Bach ergänzt.

Das aussergewöhnliche, 2012 gegründete Zurich Ensemble besteht aus vier international bekannten und preisgekrönten Schweizer Solisten-Persönlichkeiten. Die spezielle Besetzung – Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier – ermöglicht neben ihrem klanglichen Farbenreichtum eine grosse Vielfalt in der Programmgestaltung mit einem Repertoire von der Klassik bis zur Gegenwart.
Tim Krohn, geboren 1965 in Nordrhein-Westfalen, wuchs in Glarus auf und lebt als freier Schriftsteller in Santa Maria im Münstertal. Seine Romane ›Quatemberkinder‹ und ›Vrenelis Gärtli‹ sind in der Schweiz Kultbücher. Er schrieb auch das „Einsiedler Welttheater 2013“. Zuletzt erschienen die Erzählbände „Aus dem Leben einer Matratze bester Machart“ und „Nachts in Vals“.

Flyer als PDF

Karten zu Fr.30/€25, im Vorverkauf bei Kreuzlingen Tourismus
(Auch telefonische Reservation möglich, Tel.071 672 38 40)
Abendkasse: Fr.35/€ 30, Schüler,Studenten Fr.5/ € 4

Sponsor: Stadt Kreuzlingen – Herzlichen Dank!

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 16. Januar 2016 22:31
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.

Zur Werkzeugleiste springen