1. ABONNEMENTSKONZERT 2013/14

Freitag, 4. Oktober 2013, 20 Uhr ,
im Kulturzentrum Dreispitz Kreuzlingen

Johannes Brahms – Klavierkonzert Nr. 1, d-moll, op. 15
Jean Sibelius – Sinfonie Nr. 1, e-moll, op. 39

ALUMNI SINFONIEORCHESTER ZÜRICH

Engeli

Benjamin Engeli, Klavier
Johannes Schlaefli, Leitung

Vorverkauf: swidro Drogerie Heidegger im  ceha
Unnummerierte Karten zu Fr.35.-, Plätze werden reserviert
Abendkasse: Karten zu Fr.40.-(Schüler, Studenten Fr.5.-)

Der Kanton Thurgau verfügt über wenige Säle, in denen ein Symphonieorchester mit grosser Besetzung auftreten kann. Hier in Kreuzlingen, im Kulturzentrum Dreispitz, ist das möglich. So wird das Alumni-Orchester, das gewöhnlicherweise in der Tonhalle Zürich auftritt, bei uns zu Gast sein. Es setzt sich aus ehemaligen Studierenden der ETH und Universität Zürich zusammen. Diese möchten auch nach ihrer Studienzeit als Ausgleich zum Berufsalltag weiter in einem Orchester von hohem Niveau musizieren können. Deshalb wurde es im Jahre 2004 gegründet.

Für dieses Konzert wurde der bekannte Kreuzlinger Pianist Benjamin Engeli verpflichtet. Sein Wunsch war, das Klavierkonzert von Johannes Brahms (1833-1897) zu spielen. Dieses höchst anspruchsvolle Werk, sowohl für den Solisten als auch für das Orchester, ist in den Jahren1854-57 entstanden. Es zeigt uns den jungen Komponisten bereits auf der Höhe seiner Meisterschaft. Anerkennung dafür  erhielt er allerdings erst viel später.

Mit der 1. Symphonie des Finnen Jean Sibelius (1865-1957), komponiert 1898/99, steht ein weiteres Frühwerk eines Romantikers auf dem Programm. In ihr begegnet der Hörer dem Menschen Sibelius selbst in seiner typisch nordischen Tonsprache. Wie bei Brahms ist es ein Werk voller Leidenschaft. Die Symphonie erntete in der Uraufführung stürmische Begeisterung.

Johannes Schlaefli begann seine Musikerlaufbahn als Oboist. Das Dirigieren entwickelte sich allmählich zu seiner wichtigsten Tätigkeit. Bedeutende Impulse erhielt er dafür von den Dirigenten Erich Schmid, Mario Venzago, Leonard Bernstein u.a.. 1984 übernahm Johannes Schlaefli die Leitung des Akademischen Orchesters Zürich, später auch die Leitung des Akademischen Kammerorchesters AKO und des Alumni Sinfonieorchesters Zürich. Eine zentrale Bedeutung hat für ihn in den letzten Jahren seine Tätigkeit als Dirigierlehrer bekommen. Seit 1999 ist er Professor für Orchesterleitung an der Zürcher Hochschule der Künste.

Sponsoring: Alice Wartemann Stiftung, Stadt Kreuzlingen

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 13. September 2013 13:51
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Veranstaltungen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.

Zur Werkzeugleiste springen