Weihnachts-Musik mit dem Trio Musaïque

Priska Zaugg, Harfe
Hieronymus Schädler, Querflöte
Nicolas Corti, Viola

trio musaiqueMatinee im Museum Rosenegg
Sonntag, 9. Dezember 2012, um 11 Uhr

Hector Berlioz – „Trio des Ismaélites“
1803-1869 – aus dem Oratorium „L’Enfance du Christ“ op.25

Ernest Bloch – Prayer für Viola & Harfe
1880-1955

André Jolivet – Pastorales de Noël (1943)
1905-1974 – L’étoile – Les Mages – La Vierge et l‘Enfant –
Entrée et Danse des Bergers

Marc Lavry – Suite concertante op. 348
1903-1967 – Shepherds – Prayer – Dance

Reinhold Glière – Impromptu As-Dur
1875-1956 – für Harfe solo

André Jolivet – Incantation (1937)   für Flöte in G solo
1905-1974 – …Pour que l’image devienne symbole

Manuel Moreno-Buendia – Suite popular española
*1925 – Divertimento – Fantasia – Danza – Nocturno – Rondo

Dazwischen hören Sie Gedichte und Texte von Brecht, Goethe, Rilke, Tucholsky, u.a.

Eintritt frei. Kollekte (Richtpreis Fr.30.-)
Anschliessend wird ein Apéro offeriert.

Dieses Programm spannt einen grossen Bogen über die Zeit um Weihnachten: Heitere Freude, besinnliche Gedanken, Helles und Dunkles stehen nebeneinander, in Wort und Musik. Die Musik, wie auch die Texte/Gedichte stammen grösstenteils aus dem vergangenen letzten Jahrhundert.

Konzertablauf ohne Zwischen-Applaus erwünscht! Zwischen den Werken folgende Texte, oder ein Auswahl davon!

  • Rolf Krenzer: Wann fängt Weihnachten an?
  • Bertold Brecht: Die gute Nacht
  • J.W. von Goethe: Epiphaniasfest
  • Günter Grass: Advent
    Rainer Maria Rilke: Advent
  • Robert Walser: Weihnacht
  • Karl Lubomirski: Heiliger Abend
    Rose Ausländer: Weihnacht
  • Kurt Tucholsky: Gross-Stadt-Weihnachten

Hieronymus  Schädler (flute – improvisation – composition)
geboren 1956, lebt in Wetzikon ZH/Schweiz und Liechtenstein; studierte in Zürich und Paris;  schloss  sein Studium mit dem Lehr- und Konzertdiplom ab. Teilnahme an Meisterkursen. Die Einheit von Interpretieren, Improvisieren und Komponieren bildet für ihn den wesentlichen Bestandteil seines künstlerischen Ausdrucks.

Nicolas Corti (1956) studierte am Konservatorium Zürich Viola bei Ottavio Corti (Lehr-, Orchester- und Reifediplom). Zuzüger in Tonhalle und Opernhaus Zürich.Kammermusikalische und solistische Auftritte in diversen Formationen.1982 Gründung des Amati Quartettes.Seit 1996 unterrichtet Corti Viola und Kammermusik an der Musikhochschule Zürich.

Priska Zaugg wurde noch während ihrer Ausbildung mit dem Kiwanis-Preis ausgezeichnet. Konzertdiplom bei  Ursula Holliger; verschiedene Meisterkurse. Neben ihrer Lehr- und Konzerttätigkeit im In- und Ausland auch als Musiktherapeutin tätig. Sie wirkt mit an internationalen Harfenfestivals und Welt -Harfen Kongressen. Kurse und Harfen-Workshops. Solistische Auftritte u.a. mit dem Zürcher Kammerorchester, der Sinfonietta Helvetica.

>> Programm als PDF

 

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 25. November 2012 8:18
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Veranstaltungen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.

Zur Werkzeugleiste springen